Ausverkauft!!! Es gibt absolut keine Plätze mehr! Alexia Gardner am 26. Oktober 2019 in der Pintli`s Loft

Alexia Gardner.jpg

2014 wars, als das Pintli vom Radio Swiss Jazz ein Konzert von Alexia Gardner gewonnen hat. Ein rauschendes Jazzfest im Pintli war die Folge davon. Mittlerweile haben wir mit der Loft ein ideales Konzertlokal eingerichtet und Alexia Gardner wird nach fünf Jahren am 26. Oktober 2019 wieder bei uns auftreten. Wir freuen uns riesig. More Details to be announced soon!

We proudly present: Centennial Concert in honour of late John W. Duarte on 16. November at Pintli`s Loft

John W. Duarte - 100.png

John William Duarte (1919 - 2004) Gitarrist, Komponist, Musikpädagoge, Musikkritiker J.W.Duarte wurde am 2.Oktober 1919 in Sheffield geboren. An der Fakultät für Technologie an der Manchester Central High School liess er sich zum Chemiker ausbilden. Er entschied sich nicht mehr in diesem Beruf zu arbeiten um seine Leidenschaft für Musik professionell ausüben zu können. Um den Lebensunterhalt sicherzustellen, führte er mit der tatkräftigen Unterstützung der Familie einige Jahre einen Tabakladen (Corner Shop). Von 1934–1936 liess er sich zum Jazzgitarristen ausbilden und trat als Jazztrompeter und -kontrabassist auf. Er verfasste viele Beiträge für Zeitschriften wie Music Education, Guitar international, Records and Recording. Seine Kritiken zu Buch-, Musik-, Konzert- und Schallplattenproduktionen fanden grosse Anerkennung. Fast 20 Jahre wirkte J.W. Duarte als Direktor der Cannington International Guitar School und Festival, sowie anschliessend in der gleichen Funktion das Bath International Guitar Festival. Seine Kurstätigkeit erstreckte sich auf fast vierzig Länder. Den Grammy Award erhielt er für seinen Begleittext zur Neuauflage der Aufnahmen von Andrés Segovia. Bedeutend waren die Interviews mit nahmhaften Musikern wie Gidon Kremer, Anne-Sophie Mutter, John Elliot Gardiner. J.W. Duarte komponierte mehr als 150 Originalwerke für Gitarre oder Laute, viele Arrangements und musikpädagogische Titel. Neben der Silbermedaille für seine Verdienste um die englisch-tschechischen kulturellen Beziehungen wurde sein Lebenswerk 1999 mit einem Preis der Convention of the Guitar Fondation of America gewürdigt. Er starb am 23. Dezember 2004 in London. J.W. Duarte war verheiratet mit Dorothy Seddon. Ihre Kinder heissen Ivor, Christopher und eben Sylvia, unsere Gastgeberin im Pintli.

Die Musiker Silvia Scartazzini (Querflöte) und Daniel Hoffmann (Gitarre) sind in Gerlafingen zu Hause und an mehreren Schulen im Wasseramt als Musiklehrer tätig. Daneben spielen sie in verschiedenen Formationen und vor allem als Duo und haben öfter Werke von John William Duarte im Programm. Als Ausgleich zur Unterrichts- und Konzerttätigkeit betreiben sie eine Imkerei und geniessen die Arbeit in der Natur. Sie essen gerne gut und haben sich schon oft von der feinen Pintli-Küche verwöhnen lassen. Dabei entstanden mit Sylvia Aebi auch immer wieder interessante Gespräche über die Musik und natürlich über ihren Vater.